Die Uhr zum Smoking

Die Uhr zum Smoking

 

Was der Dresscode „Black Tie“ für das Handgelenk bedeutet.

Mitten in einem Gespräch nach der Zeit zu schauen ist eine grobe Unhöflichkeit. Für Partys galt lange Zeit eine noch schärfere Auslegung dieser Konvention: Schon das bloße Zurschaustellen einer Uhr war ein Affront, denn Feste stehen doch für Entgrenzung und Urlaub vom hektischen, durchgetakteten Alltag – an den bei einer wirklich guten Party eben keiner auch nur erinnert werden will. Heute ist diese sehr strenge Regel überholt. Das Aufkommen der „Black Tie“-Watches hat alles geändert.

„Diese Uhren werden als Schmuckstück wahrgenommen – und nicht als bloße Zeitmesser“

Die Modelle mit elegant geformten Gehäusen, dunklen Zifferblättern und Lederarmbändern lassen sich hervorragend zum Smoking tragen. Denn sie werden eher als Schmuckstück wahrgenommen und nicht als Zeitmesser. Wer Aufmerksamkeit nicht scheut, kann ein Modell mit Diamantbesatz wählen und die Idee der Partyuhr gänzlich auf die Spitze treiben.

von Andreas Achmann

Quelle : GQ

Kommentare 0

Email wird nicht angezeigt

Dein Kommentar muss von einem Admin geprüft werden.