Versteckte Schätze Eine neue Seite Mallorcas erleben

Versteckte Schätze Eine neue Seite Mallorcas erleben
Nach einem rauschenden Tapas-Abend in Palma Stadt ruft ein stilles und erholsames Mallorca. Wo es das zu erleben gibt? Unter der Adresse „Gran Hotel Son Net“. Das herrschaftliche Hotel-Anwesen und seine Umgebung bietet eben diese Aspekte – lediglich 40 Minuten Fahrtzeit von Palma entfernt
Mit Schwung geht es die Auffahrt zum Privathotel „Gran Hotel Son Net“ hoch, vorbei an Eseln und Ponys, die zwischen Palmenhainen gemächlich grasen. Die altrosa Fassade der ehemaligen Hacienda schimmert in der Sonne. Das Haus liegt eingebettet zwischen sanften Hügeln und zu Fuße des kleinen Dorfes Puigpunyent und hat 27 Zimmer sowie jede Menge eigenwilliger Details.

Entspannen in einer Theaterkulisse

Einblick in das Interieur des Hotels

© Courtesy of Gran Hotel Son Net

Dass der Besitzer des Hauses eine Leidenschaft für ausgefallenes Interieur und Kunst pflegt, ist unübersehbar: Pop-Art und plastische Kunstwerke schmücken die meterhohen Wände. Die schweren Vorhänge aus Samt schenken dem weitläufigen Anwesen ein Gefühl der Heimeligkeit, ohne die Grandezza zu mindern. Königlich ohne Pomp, möchte man meinen. Diesem Gefühl tragen auch die Mitarbeiter bei, die einem jeden Wunsch erfüllen möchten.

Geschmack der Oliven

Mallorquinische Speise und Tapas de luxe

© Courtesy of Gran Hotel Son Net

Alte Mühlräder erinnern daran, dass hier in früheren Zeiten Olivenöl produziert wurde. Heute gibt im Speisesaal neben Handwerk-Reliquien feinste 3-Gänge-Menüs (wer mag, auch mehr) sowie Cava und Weißwein aus eigener Produktion. An kühlen Wintertagen wird das Dinner bisweilen im Kaminzimmer gereicht. Die Flammen lodern und über dem Sims thront ein Druck von Christo, den Berliner Reichstag wohlig einhüllend. Der Mitternacht-Drink wird an der Bar gereicht, mit Blick auf ein kleines Gemälde von Chagall, das große Faszination ausübt.

Mañana…

Die wunderbare Lage des Hotels. Das Bild zeigt zudem die Separées mit den grünen Sonnenschirmen am Pool

© Courtesy of Gran Hotel Son Net

Ein wenig Sonne reicht in Hanglage schon aus, um es sich am großen Swimmingpool bequem zu machen. Privatsphäre? Ja bitte. Pflanzen trennen die Séparées der Gäste und schenken Einsamkeit um zu Lesen, für Cocktails oder die Aussicht zu genießen. Wer den Heiratsantrag schon hat, plant hier seine Hochzeit. Den Auftakt macht ein Dinner im hauseigenen Baumhaus.

Tipp: Wanderungen in der Umgebung

Wer zu Fuß die Gegend erkunden mag, kann sich auf den Weg nach Palma machen. Oder düst mit dem Auto durch die Berge, die hinter dem Anwesen liegen. Sie führen nach Valldemosa. Ein pittoreskes Städtchen, in dem sich Künstler wie der Komponist Frédéric Chopin und die Schriftstellerin George Sand heimisch fühlten. Heute verweilen Schaulustige gerne im Café Cappucciono. An der Plaza Ramon Lull hat man hier den Blick frei auf die Klosteranlage und die flanierenden Besucher.

Mehr zu Mallorca und dem Gran Hotel Son Net über die Hoteleigene Seite.

von Beatrice Graf

Quelle : Vogue

Kommentare 0

Email wird nicht angezeigt

Dein Kommentar muss von einem Admin geprüft werden.