Maybach S-Klasse noch exklusiver

Maybach S-Klasse noch exklusiver

Das neu interpretierte Mercedes-Maybach S-Klasse Facelift steht auf dem Genfer Autosalon 2018. Die Wellness-Oase mit neuen Motorisierungen verfügt über neun Farbkombinationen für die Außenlackierung. Wir verraten alles zu Preis und Motor! 

Das Mercedes-Maybach S-Klasse Facelift steht auf dem Genfer Autosalon 2018 (8. bis 18. März). Seit Markteinführung im Februar 2015 wurde das Luxus-Flaggschiff über 25.000 Mal verkauft, im Jahr 2017 war jede zehnte verkaufte S-Klasse ein Mercedes-Maybach. Deswegen will der deutsche Autobauer mit der Modellpflege an diesen Erfolg anknüpfen und macht den Luxusliner jetzt noch edler. Ein neuer Grill mit feinen senkrechten Streben, der von einem Nadelstreifenanzug inspiriert ist, schmückt standesgemäß die Front und verleiht der S-Klasse ein noch eleganteres Design. Daneben können Kunden zwischen neun verschiedenen Farbkombinationen für die äußere Zweifarbenlackierung wählen. Bei Bedarf ist auch eine doppelte Klarlackschicht möglich, die Tiefenwirkung erzeugen soll und in der Maybach eigenen Manufaktur per Handarbeit erfolgt. Daneben verfügt die neue Luxus-Klasse über hochwertige 20-Zoll-Räder in drei verschiedenen Designs wie beispielsweise das bekannte 20-Loch-Design. Doch damit nicht genug: Exklusiv ist auch die Motorisierung, die das Mercedes-Maybach S-Klasse Facelift (2018) mitbringt. Ein Sechsliter-V12 mit 630 PS und 1000 Newtonmeter Drehmoment für den S 650 ergänzt die Palette, die bislang einen V8-Biturbo-Benziner mit 469 PS und 700 Newtonmeter maximales Drehmoment umfasst, der auch mit Allrad zu haben ist (4Matic). Damit beschleunigt die Limousine um 0,2 Sekunden schneller, nämlich innerhalb von 4,7 Sekunden auf Tempo 100, als ihr Vorgänger. Mehr zum Thema: Alle Informationen zum Genfer Autosalon 2018

Quelle : Autozeitung .de

Kommentare 0

Email wird nicht angezeigt

Dein Kommentar muss von einem Admin geprüft werden.