Schwarz-Rot-Gold ist auch ein Luxus

Schwarz-Rot-Gold ist auch ein Luxus

Es darf etwas mehr sein? Omega lanciert einen Speedmaster mit entsprechendem Nato-Strap.

 

Einer für alle: Der Weekender von Louis Vuitton mit Fußballmuster.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch die Luxusbranche ist im WM-Fieber. Dabei spräche in diesem Jahr eigentlich so einiges gegen explizites Fan-Merchandising.

 

Die Tasche von Louis Vuitton (siehe Galerie), die im Gras steht, ist ein schönes Bild für den aktuellen Zustand der Luxusbranche. Denn natürlich handelt es sich dabei nicht um irgendeinen Flecken Grün, sondern um einen Fußballplatz.

 

So wie dieses Modell auch strenggenommen ein Weekender ist, der das Muster eines Fußballs andeutet. Man sieht also daran:

Auch der Luxus ist schon im WM-Fieber. Dabei geht es erst am Donnerstag los. Und dabei spräche in diesem Jahr eigentlich so einiges gegen explizites Fan-Merchandising – und das hat noch nicht einmal etwas mit dem Austragungsort der Spiele zu tun.

Wenn selbst der Deutsche Fußball-Bund (DFB) seine Spieler sicherheitshalber in einem Trikot in Schwarz-Weiß statt mit Muster in Schwarz-Rot-Gold auf den Platz schickt, wenn er glaubt, damit auch im Handel Millionen Fans besser abholen zu können, um den Umsatz mit den Teilen von mehr als zwei Milliarden Euro im Weltmeisterschafts-Jahr 2014 noch einmal zu steigern, dann erzählt diese Entscheidung schon etwas über die aktuelle Bedeutung unserer Nationalfarben.

Quellenangabe: http://www.faz.net/aktuell/stil/mode-design/bei-luxus-marken-gibt-es-jetzt-zur-wm-in-russland-auch-fan-artikel-15637789.html

Kommentare 0

Email wird nicht angezeigt

Dein Kommentar muss von einem Admin geprüft werden.