Bolschois Schwanensee 21.01.2018

4.9

Informationen zu Bolschois Schwanensee 21.01.2018

Vom 19. bis zum 21. Januar 2018 prä¤sentiert das berümteste Ballett der Welt Tschaikowskis Klassiker in Berlin.
 

Trifft das Bolschoi Ballett auf Tschaikowski wird schnell klar: Der Kampf Odiles und Odettes um Prinz Siegfried wird in dieser Aufführung nichts von seinem russischen Erbe einbüßen.
„Schwanensee“ handelt von Liebesgeschichte von Prinz Siegfried und Odette. Diese wurde vom Zauberer Rotbart in die Königin der Schwäne verwandelt. Das böse Ebenbild Odettes – der schwarze Schwan Odile – konkurriert mit ihr um die Liebe des Prinzen. Die Verkörperung beider Schwäne ist eine der anspruchsvollsten und schönsten Rollen für eine Primaballerina.

Ein Fest für die Sinne

Die Ästhetik der goldenen Epoche der Tanzkunst wird in der Choreografie großgeschrieben. Jedes Detail stimmt genau und die Tänzer werden mit ihrem technischen Können auch den höchsten Ansprüchen gerecht.
Graziöse Eleganz und athletische Sprungfertigkeit vereinen sich im Ballett „Schwanensee“. Der Klassiker des russischen Repertoires wurde für eines der renomiertesten Staatstheater inszeniert.

Die zahlreichen Höhepunkte des Balletts – etwa die Solo-Variationen, die Charaktertänze, die Pas de deux Siegfrieds mit den Schwänen, die berühmten 32 Fouettes des schwarzen Schwans, der legendäre Tanz der vier kleinen Schwäne und die Variationen der großen Schwäne – präsentieren die Tänzer des Bolschoi mit scheinbarer Mühelosigkeit und purer Eleganz. Ein prachtvolles Bühnenbild und die mit mehr als 1000 sündhaft teuren Swarovski-Kristallen verzierten Kostüme runden eine Vorstellung voller Poesie, Romantik und Lebensfreude ab.

Kommentare 0

Email wird nicht angezeigt

Dein Kommentar muss von einem Admin geprüft werden.