Mercedes Benz Charity-Konzert 6.12.2017

06.12.17

Informationen zu Mercedes Benz Charity-Konzert 6.12.2017

Salzufer 1
10587 Berlin

 

Charity-Konzert am 6. Dezember

Es ist eine schöne Tradition in der Vorweihnachtszeit: Mercedes-Benz Berlin lädt zum Charity-Konzert mit den Berliner Philharmonikern in die Mercedes-Welt am Salzufer ein.

In diesem Jahr dürfen sich die Besucher am Mittwoch, 6. Dezember, auf außergewöhnliche Hör-Erlebnisse freuen. Die Berliner Philharmoniker als prominenteste Kulturbotschafter der Hauptstadt bieten zwei exzellente Ensembles auf. Ihre Bratschisten und Hornisten gestalten diesen Abend mit einem erstklassigen, spannungsvollen Programm. Klassik genießen und Gutes tun, lautet das Motto dieses Abends. Schirmherr ist Reinhard Naumann, Bezirksbürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Erlös fließt direkt vor Ort der unterstützenden Arbeit für Familien im Bezirk zu.

Violentango – ein Name, der eine explosive Mischung suggeriert: Violent, Violen, Tango. Dieses Quartett präsentiert von allem etwas. Die Musiker des Ensembles, Martin Stegner, Julia Gartemann, Martin von der Nahmer und Joaqua­n Riquelme, sind Bratschisten der Berliner Philharmoniker, die die gemeinsame Liebe zum Tango zusammengeführt hat.

Aus einer Laune heraus beschlossen sie, bei den Osterfestspielen 2014 in Baden-Baden mit selbst arrangierten Tangos gemeinsam aufzutreten. Der große Erfolg ermutigte sie weiterzumachen.

Dunkel, warm, pastos – der Sound der Bratschen ist dafür prädestiniert, die swingenden, jazzigen Rhythmen eines George Gershwin auf neuartige und effektvolle Weise zum Klingen zu bringen oder die subversiven, skurrilen und abgründigen Seiten des Tango nuevo auszuloten, jener modernen Form des argentinischen Tangos, mit der Astor Piazolla den ins Sentimentale und Konventionelle abgeglittene argentinischen Nationaltanz revolutioniert hat. Doch Violentango bietet noch mehr: eine Mischung aus Tango, Klassik und Improvisation, vorgetragen von vier Individualisten auf der Bratsche.

Programm

Preludes von George Gershwin und Tangos von Astor Piazzolla

Hornisten der Berliner Philharmoniker

 

In erster Linie sind sie – so Klaus Wallendorf – eine »dienstlich-konzertante« Gruppe. Doch von Zeit zu Zeit treten die acht Hornisten mit einem eigenen Programm auf. Im Repertoire haben sie Bearbeitungen symphonischer Werke, aber auch Originalkompositionen für ihre Besetzung, beispielsweise von Brett Dean und Arturo Pantaleän.

Außer in der Philharmonie waren sie bislang in der Alten Oper Frankfurt und vor allem in Japan zu hören. Im Juli 2007 erschien die Debut-CD des Ensembles Opera, mit Bearbeitungen aus Richard Wagners Tristan & Isolde bis Leonard Bernsteins West Side Story.

Programm

„Vom Tierhorn bis zum Jagdhorn“ – € Konzert mit Moderation. Eine Darbietung von Stefan Dohr, Stefan de Leval Jezierski, Sarah Willis und Andrej Äust.

 

Charity-Konzert am Mittwoch, 6. Dezember, in der Mercedes-Welt am Salzufer. Die Karten zum Preis von 29 Euro sind nur im Vorverkauf erhältlich. Der Vorverkauf startet am Montag, 6. November, ab 9 Uhr online unter

http://benz.me/weihnachtskonzert

Kommentare 0

Email wird nicht angezeigt

Dein Kommentar muss von einem Admin geprüft werden.